Unklare abdominelle Beschwerden, die in der Regel unter dem Begriff Reizdarm zusammengefasst werden, sind durch einen Facettenreichtum gekennzeichnet, der die Betroffenen regelmäßig in die Nähe des psychosomatisch überlagerten Patienten bringt. Die Beschwerden können durch eine Vielzahl unterschiedlicher Ursachen ausgelöst werden, die es bei jedem Patienten exakt zu differenzieren gilt. Die gastroenterologische Standarddiagnostik schließt in der Regel schwerwiegende chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED), bösartige Neubildungen, Zöliakie und andere durch endoskopische oder bildgebende Diagnoseverfahren darstellbare Störungen aus. Häufig werden funktionelle Erkrankungen sowie Erkrankungen, die die standardisierte Darstellung (noch) nicht erfassen kann, übersehen. Die komplementäre Gastroenterologie kann solche Störungen mithilfe der modernen Laboranalytik zuverlässig erfassen. Der Gesundheits-Check Darm – ein ScreeningProgramm zur Abklärung unklarer abdomineller Beschwerden – schließt mit einem breit gefächerten Parameterspektrum die bisherige diagnostische Lücke und führt den Behandler zu einem individuellen Therapieregime für seine Patienten. Ihr Kompetenzerwerb Nach dieser Fortbildung sind Sie in der Lage, die wesentlichen diagnostischen Fäkalmarker in Ihren Praxen anzuwenden.

Dieses Seminar ist beim Bund Deutscher Heilpraktiker (BDH) mit 7 Punkten zertifiziert.

Veranstaltungsort: Art’otel Cologne, Holzmarkt 4, 50676 Köln

Die Anmeldung erfolgt ganz einfach über die Website: www.biogena-akademie.com

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne das Team der Biogena-Akademie zur Verfügung: T +43 1 522 41 82 oder info@biogena-akademie.com