Blähungen sind grundsätzlich mit mikrobieller Stoffwechselsaktivität verbunden. Sowohl bakterielle, als auch mykologische Besiedler des Darmes produzieren hierbei teils erhebliche Mengen an verschiedenen Gasen.

Bei Blähungen im Säuglingsalter verhält es sich nicht anders. Allerdings führen besondere Umstände zu Beginn des Lebens, wie der Geburtsmodus, das Stillen, die Beifütterung oder früh durchgeführte Antibiosen zu einem Darmmillieu, das die Aktivität ungünstiger Keime im Darm begünstigt. In diesem praxisorientierten Online-Seminar erhalten Sie einen Überblick über die Physiologie der kindlichen Darmflora und dessen Störgrößen, wie die passenden diagnostischen Screens und Therapieoptionen hierzu.

Weitere Info´s und Anmeldungen hier.