Rufen Sie uns an 06131-2770067 | Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Die Philosophie der Naturheilpraxis Petrak:

Zur ganzheitlichen Erfassung Ihrer gesundheitlichen Fragestellungen gehört in meiner Praxis neben eines umfassenden Gespräches und einer körperlichen Untersuchung eine weiterführende Labordiagnostik. Diese Verbindung von naturwissenschaftlich fundierter Diagnostik mit naturheilkundlichen Verfahren erlaubt die Durchführung einer für Sie individuellen und nachvollziehbaren Behandlung. Eine weitere Schnittstelle entsteht hierdurch zur konventionellen Schulmedizin, sodass eine möglichst optimale Versorgung gewährleistet ist.

diagnostik

 

Diagnostik

 

verfahren

 

Verfahren

 

ueber-mich

 

Über mich

 

veranstaltungen

 

Veranstaltungen

 

Aktuelle Veranstaltungen

  • Beratungsgespräche sind nun auch per Zoom-Konferenz möglich
  • Die Praxis ist mit einer Filteranlage gemäß HEPA-Klasse H12/H13 (IQAir HealthPro 100) ausgestattet
  • SARS-CoV-2

    Meine Praxis bleibt bis auf weiteres geöffnet. Ich verzichte auf Händeschütteln und beachte wie auch sonst die gebotenen Hygienevorschriften in der Praxis.
    Bitte sehen Sie bei grippeähnlichen Symptomen oder wenn es in Ihrem persönlichen Umfeld einen bestätigten Infektionsfall mit COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) gibt, von einem Besuch der Praxis ab. Wenn Sie unter den bekannten Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 leiden (Fieber, trockener Husten, Abgeschlagenheit, Atemprobleme, Halskratzen, Kopf- und Gliederschmerzen und Schüttelfrost, Schnupfen, Übelkeit und Durchfall) wenden Sie sich bitte telefonisch an Ihren Arzt oder das Gesundheitsamt. Als Heilpraktiker ist mir laut Infektionsschutzgesetz die Behandlung einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nicht gestattet.

    Trotz der derzeitigen Ausnahmesituation bin ich gerne für Sie da. Sie können mich gerne wegen Ihrer Beschwerden auch erst einmal telefonisch kontaktieren.

  • 22.02.2021 Online-Seminar: Das Overgrowth-Syndrom (SIBOS) und neue Therapieansätze

    Das Überwucherungssyndrom des Dünndarmes lässt sich durch neue Untersuchungstechniken einfach verifizieren. Die Therapieansätze gestalteten sich in der Vergangenheit schwierig, wollte man doch synthetische Antibiotika meiden. Lernen Sie in diesem Online-Seminar die neueste Diagnostik, die Akut-Therapie-Möglichkeiten und die Rezidivprophylaxe dieser recht häufig auftretenden Magen-Darm-Störung kennen.

    Dieses Fachseminar ist nur für Heilpraktiker und Ärzte zugänglich.

    Anmeldung und weitere Infos hier.

  • 04.03.2021: 19 Uhr Histamin-Intoleranz- Eine verkannte Störung (in Mainz)

    ÖFFENTLICHER VORTRAG FÜR ALLE im Rahmen der Reihe: „Naturheilkunde am Fischtor“ in Mainz

    Wie bereits in der Vergangenheit wird es auch im neuen Jahr wieder Laienvorträge für alle Interessierten in den Räumen der Naturheilpraxen Lepsi, Jost und Petrak geben.

    Man nennt es Histamin-Intoleranz, Histaminose oder Pseudoallergie….das Beschwerdebild allerdings ist weit gefächert. Menschen, die an einer Histamin-Intoleranz leiden reagieren im Grunde nicht intolerant, sondern überempfindlich auf überschüssiges Histamin. Dieses kommt nicht nur in Lebensmitteln vor, sondern wird auch durch Darmbakterien und durch unseren eigenen Körper gebildet. So scheitern häufig Histamin-arme Diäten und führen zu frustrierten Patienten, deren Beschwerdebild sich nicht wirklich durch diese Maßnahmen bessert. Welche weitere Quellen von Bedeutung sind und wie man diese durch naturwissenschaftliche Diagnostik eingrenzen kann und welche Möglichkeiten therapeutischer Ansätze es gibt – all´dies wird Thema des Abends sein.

    Gerne können Sie nach Voranmeldung (kostenlose Teilnahme) vor Ort (Achtung: wegen Corona-Regelungen nur begrenzte Teilnehmerzahl)

    oder per ZOOM teilnehmen.

    Anmeldungen bitte unbedingt unter 06131-2770069 oder info@naturheilpraxis-lepsi-fugmann.de (Frau Lepsi-Fugmann).

    Flyer mit weiteren Vorträgen hier.

     

     

» Alle Veranstaltungen anzeigen