Rufen Sie uns an 06131-2770067 | Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Die Philosophie der Naturheilpraxis Petrak:

Zur ganzheitlichen Erfassung Ihrer gesundheitlichen Fragestellungen gehört in meiner Praxis neben eines umfassenden Gespräches und einer körperlichen Untersuchung eine weiterführende Labordiagnostik. Diese Verbindung von naturwissenschaftlich fundierter Diagnostik mit naturheilkundlichen Verfahren erlaubt die Durchführung einer für Sie individuellen und nachvollziehbaren Behandlung. Eine weitere Schnittstelle entsteht hierdurch zur konventionellen Schulmedizin, sodass eine möglichst optimale Versorgung gewährleistet ist.

diagnostik

 

Diagnostik

 

verfahren

 

Verfahren

 

ueber-mich

 

Über mich

 

veranstaltungen

 

Veranstaltungen

 

Aktuelle Veranstaltungen

  • 28.01.2020, 19:00 Uhr Praxis-Herausforderung Neurodermitis! Online-Seminar

    Patienten mit einem atopischen Ekzem stellen auch erfahrene Therapeuten immer wieder vor besonderen Herausforderungen. Neurodermitis ist ganz sicher keine reine Hauterkrankung, sondern ein multifaktorielles Geschehen, das durch eine Kombination aus allergischer/immunologischer, gastrointestinaler, nutritiver und obendrein psychogener Komponente gekennzeichnet ist. In diesem Online-Seminar lernen Sie an einem Fallbeispiel die komplexen diagnostischen Möglichkeiten und die daraus abgeleiteten Therapieoptionen kennen.

    Dieses Seminar ist ausschließlich Fachkreisen zugänglich.

    Weitere Infos und Anmeldungen hier.

  • 11.03.2020: Unklare Bauchbeschwerden: Diagnostik und Therapie – Teil 1 – in Bonn

    Patienten mit unklaren Bauchbeschwerden suchen unsere naturheilkundlichen Praxen besonders häufig auf. In der Regel wurden durch die gastroenterologische Standarddiagnostik morphologische Veränderungen durch bildgebende Verfahren weitestgehend ausgeschlossen. Die funktionelle Diagnostik des Darmtraktes mit ihren Maldigestions- und Malabsorptionsmarkern und die Verhältnisse des intestinalen Mikrobioms sowie der Schleimhautimmunität werden hierbei häufig übersehen. Eine solche funktionelle Darmdiagnostik über Stuhlanalysen führt zu Erkenntnissen, die einen individualisierten Therapieplan ermöglichen. Hierbei sollten auch besondere Ernährungshinweise in den Plan integriert werden. Bei komplexeren Fragestellungen, wie die möglicherweise parallel auftretenden Nahrungsmittelunverträglichkeiten, benötigt der Therapeut weitere Informationen für eine weitestgehend vollständige Diagnostik und angeschlossene Therapie.

    In diesem zweiteiligen Seminar lernen Sie die systematische Vorgehensweise der Diagnostik kennen, um den betroffenen Menschen erfolgversprechende therapeutische Konzepte aus den Bereichen der mikrobiologischen, orthomolekularen und Phytotherapie zu erarbeiten.

    Veranstaltungsort: Mercure Hotel Bonn, Hardtberg Max-Habermann-Str. 2, 53123 Bonn

    Teil 2 am 29.04.2020

    Weitere Infos zur Anmeldung hier.

  • 21.03.2020, 17 – 18 Uhr Intestinal bedingte Toxikosen – Bedeutung und Behandlung, Kongress Interbiologica, Wiesbaden

    Die Anflutung toxischer Substanzen im intestinalen Umfeld ist durch verschiedenste Auslöser erklärbar. Fäulniskeime und andere unerwünschte Mikroorganismen profitieren von Substraten, die sie zu biogenen Aminen und anderen toxischen Metaboliten umsetzen und zur Reizung der Darmschleimhaut mit den bekannten möglichen Folgen führen. Zur Eingrenzung der möglichen Ursachen stehen den Therapeuten verschiedene Laboruntersuchungen (Stuhl-und Urinuntersuchungen)  zur Verfügung. Prä- und probiotische Therapien spielen hierbei eine zentrale Rolle.

    Fachvortrag im Rahmen des internationalen Kongress Interbiologica/Rhein-Main-Hallen Wiesbaden. Info´s hier.

  • 28.04.2020, 19:00 Uhr Volkskrankheit „Reizdarm“ – Ganzheitliche Wege aus einem Dilemma, Online-Seminar

    Das Reizdarmsyndrom wird üblicherweise als Ausschlussdiagnose gestellt. Weder bildgebende, noch labortechnische Korrelate lassen den Rückschluss auf eine organische Störung als Ursache zu. Die betroffenen Patienten werden hierbei gerne „links liegen gelassen“, da die Prognose günstig ist. Allerdings leiden die Betroffenen teils erheblich unter den Beschwerden. Die Kombination aus Ernährungsaspekten und neuartiger probiotischer Therapien erscheint bei dieser Patientengruppe vielversprechend. Welche Ausschlussmarker sollten hierbei analytisch Berücksichtigung finden und welche Maßnahmen gilt es zu ergreifen?

    Dieses Seminar ist ausschließlich Fachkreisen zugänglich.

    Weitere Infos und Anmeldungen hier.

  • 29.04.2020 Unklare Bauchbeschwerden: Diagnostik und Therapie – Teil 2 – in Bonn

    Patienten mit unklaren Bauchbeschwerden suchen unsere naturheilkundlichen Praxen besonders häufig auf. In der Regel wurden durch die gastroenterologische Standarddiagnostik morphologische Veränderungen durch bildgebende Verfahren weitestgehend ausgeschlossen. Die funktionelle Diagnostik des Darmtraktes mit ihren Maldigestions- und Malabsorptionsmarkern und die Verhältnisse des intestinalen Mikrobioms sowie der Schleimhautimmunität werden hierbei häufig übersehen. Eine solche funktionelle Darmdiagnostik über Stuhlanalysen führt zu Erkenntnissen, die einen individualisierten Therapieplan ermöglichen. Hierbei sollten auch besondere Ernährungshinweise in den Plan integriert werden. Bei komplexeren Fragestellungen, wie die möglicherweise parallel auftretenden Nahrungsmittelunverträglichkeiten, benötigt der Therapeut weitere Informationen für eine weitestgehend vollständige Diagnostik und angeschlossene Therapie.

    In diesem zweiteiligen Seminar lernen Sie die systematische Vorgehensweise der Diagnostik kennen, um den betroffenen Menschen erfolgversprechende therapeutische Konzepte aus den Bereichen der mikrobiologischen, orthomolekularen und Phytotherapie zu erarbeiten.

    Veranstaltungsort: Mercure Hotel Bonn, Hardtberg Max-Habermann-Str. 2, 53123 Bonn

    Weitere Infos zur Anmeldung hier.

» Alle Veranstaltungen anzeigen